0

Die besten Aktien findet man nicht im DAX

Mit der Hoch-Tief-Mut-Strategie zum Erfolg, Mit großem Corona-Rück- und Ausblick

Auch erhältlich als:
25,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783959724265
Sprache: Deutsch
Umfang: 248 S.
Format (T/L/B): 2.2 x 24.5 x 18 cm
Auflage: 1. Auflage 2021
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Viel zu oft konzentrieren sich Anleger auf die Unternehmen im deutschen Leitindex. Nicht erst seit dem Wirecard-Skandal bestätigt sich: Das kann ein fataler Fehler sein. Denn die Nebenwerte-Indizes MDAX, SDAX oder TecDAX sowie die internationalen Börsenplätze schlagen den DAX um Längen, wenn es um die Wertentwicklung geht. Wichtig ist aber nicht nur die richtige Wahl der Aktien, sondern auch der richtige Zeitpunkt des Kaufs und (Teil-)Verkaufs. In diesem Buch werden systematisch alle Grundsätze der Hoch-Tief-Mut-Strategie gut verständlich erklärt und mit Einblicken in das Erfolgsdepot von Beate und Uwe Sander kombiniert. Die Autoren zeigen, über welch enormes Potenzial Nebenwerte verfügen. Dabei geht es nicht nur um die Nebenwerte-Börsenbarometer. Chancenreich sind auch ausländische Aktien, Aktienfonds und die beliebten Aktienkörbe-ETFs. In Kurslisten und Auswahldepots finden Börsenneulinge und fortgeschrittene Anleger wichtige Informationen zu zukunftsfähigen Titeln. Vorsichtige ebenso wie erfolgsorientierte und risikofreudige Anleger erhalten Vorschläge für den Aufbau eines zukunftsfähigen Depots ab 5 000 Euro.

Autorenportrait

Beate Sander begann erst im Ruhestand mit Aktien zu handeln. Mit 60 Jahren und 30.000 Euro Startkapital fing alles an. Durch ihre Hoch-/Tief-Mut-Strategie brachte sie es zur Millionärin. Die Bestsellerautorin war als Kommentatorin, Keynote-Rednerin und Interviewpartnerin begehrt und schrieb für BILDplus eine viel beachtete Börsenkolumne. Im September 2020 starb sie im Alter von 82 Jahren.