0

Der Tross von Brüssel

Geschichten aus der Hauptstadt Europas

20,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783707600865
Sprache: Deutsch
Umfang: 164 S.
Format (T/L/B): 1.5 x 22 x 14.2 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Wie funktioniert die Europäische Union hinter den Kulissen? Welche Menschen halten das Räderwerk Europa wirklich am Laufen? Die Antworten darauf gibt Katja Ridderbusch in ebenso informativen wie liebevollen Porträts. Der österreichische Protokollchef, der die hohen Staatsgäste am Hintereingang begrüßt, der italienische Butler, der aussieht wie der französische Schauspieler Fernandel und als junger Mann Winston Churchill die Zigarre reichte, die ungarische Pressesprecherin, die sich in Tagträumen auf die Eislaufbahn vor dem Haus ihrer Kindheit in Budapest versetzt - ein Blick hinter die Türen von Brüssel, der oft als seelenlos beschimpften Verwaltungszentrale der Europäischen Union. Die Journalistin Katja Ridderbusch erzählt Geschichten von einem vermeintlich geschichtenlosen Ort, kurzweilige und hintergründige, skurrile und manchmal auch traurige. Es sind Episoden aus dem Maschinenraum Europas, Geschichten von Menschen, die hinter den Kulissen wirken, die mal eintönige, mal interessante Arbeit tun, die unfreiwillig nach Brüssel kamen und hängen blieben, oder die kamen, um zu bleiben und dann weiterzogen. Die Autorin begleitet die Dolmetscherin, deren Eltern einst vom Balkan flohen, die in Prag geboren wurde, in Wien aufwuchs und in Brüssel Tschechisch lernte, um schließlich zu ihren Wurzeln zurückzukehren. Sie erzählt von den Protokollanten bei EU-Gipfeltreffen, den "Anticis", die sich als Stand begreifen und einem eigenen Kodex folgen. Sie beobachtet den Alltag eines Lobbyisten, der mit List und Geschick die Interessen seines Klienten vertritt. Allen Helden, oder eher: Antihelden dieser Erzählungen ist eines gemeinsam: Sie haben Brüssel nicht gewählt um seiner selbst willen. Brüssel ist immer Durchreise, Transit auch für die, die am Ende dort bleiben.