0

Zur Aktualität von Judith Butler

Einleitung in ihr Werk, Aktuelle und klassische Sozial- und KulturwissenschaftlerInnen

32,99 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783531164335
Sprache: Deutsch
Umfang: 162 S.
Format (T/L/B): 1 x 21 x 14.9 cm
Auflage: 1. Auflage 2011
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Judith Butler hat die feministische Theorie revolutioniert und entscheidende Beiträge zur Philosophie des Subjekts geleistet. In ihren jüngsten Schriften, die sich gegen Krieg und staatliche Gewalt wenden, überführt sie ihre Subjekttheorie schließlich in eine Ethik der Gewaltlosigkeit. Ihre Analysen eint der Blick darauf, wie Gewalt nicht erst in offenkundigen Übergriffen beginnt, sondern auf der Ebene sozialer Normen und Kategorien vorstrukturiert, welche Leben überhaupt als wahrnehmbar und anerkennungswürdig gelten können.

Autorenportrait

Eva von Redecker, Humboldt-Universität zu Berlin

Inhalt

Gegenwartssinn und Gewaltkritik - Werdegang - Stil und Kritik - Performativität. Das Auftreten von Normen - Melancholie. Das Innenleben der Macht - Ansprechbarkeit. Das Ethische in der Enteignung - Rezeption

Schlagzeile

Das Einführungsbuch zu Judith Butler