0

The Motorcycle Diaries

Das Tagebuch der Lateinamerika-Reise 1951-52

Auch erhältlich als:
12,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783462000740
Sprache: Deutsch
Umfang: 192 S., 23 s/w Fotos, 1 Karte
Format (T/L/B): 1.4 x 19.1 x 12.5 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Ein Leben gegen die Ungerechtigkeit - The Motorcycle Diaries. Mit einem neuen Vorwort von Walter Salles Im Dezember 1951 brechen Ernesto Guevara und Alberto Granado zu einer Motorradreise durch Südamerika auf. 'Dieses ziellose Streifen durch unser riesiges Amerika hat mich stärker verändert, als ich glaubte', schreibt der 23-jährige Che im Sommer 1952 in sein Tagebuch. Ein Klassiker.

Autorenportrait

Ernesto »Che« Guevara wurde am 14. Mai oder Juni 1928 im argentinischen Rosario geboren. Nach einem Medizinstudium und ausführlichen Reisen durch Lateinamerika traf er 1954 eine Gruppe kubanischer Revolutionäre, die in Mexiko im Exil lebten. Nach zweijährigem Guerillakrieg als Commandante, an der Seite Fidel Castros, trat er 1959 in die Revolutionsregierung auf Kuba ein. 1964 trat er von allen Ämtern zurück und ging 1966 nach Bolivien, um die Revolution weiterzutragen. Dort wurde er ein Jahr später erschossen.

Leseprobe